Singpause

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Singpause in der Christoph-Rensing-Grundschule im Dormagener Stadtteil Horrem. Zweimal wöchentlich kommen ausgebildete SinglehrerInnen für jeweils 20 Minuten in die Schulklassen. Ihr vorrangiges Ziel ist, bei den Kindern wahre Freude und Begeisterung für das Singen und Musizieren zu wecken. Die Singpause nach der Ward-Methode bietet Kindern eine grundlegende musikalische Bildung zur Entwicklung von gesunden, klangschönen Stimmen, musikalischer Selbstständigkeit, innerer Klangvorstellung und eines stabilen Rhythmusgefühls.

Aufbau einer SingPause von 20 Minuten
> Begrüßung 1’
> Stimmbildung 2’
> Intonationsübungen mit Hilfe einer Ziffernnotation 2’
> Auditive und Visuelle Diktate 1’
> Rhythmische Bewegungen 2’
> Rhythmische Muster 2’
> Improvisation 1’
> Liniennotation 1’
> Melodien 2’
> Lieder 8’

Die Ward-Methode ist nach der Begründerin Justine Bayard Ward benannt. Sie entwickelte diese Methode in den 1920er Jahren zusammen mit der Catholic University of America.

Die Singpause wird unterstützt aus Mitteln des Verfügungsfonds Soziale Stadt Dormagen-Horrem und der RheinEnergieStiftung Kultur. Herzlichen Dank hierfür!

Werbeanzeigen